Jugendzentrum Blomberg

Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Mädchen

An diesem Wochenende fand wieder ein Kurs zur Selbstbehauptung und -verteidigung im Jugendzentrum statt. Elf Mädchen im Alter von 9 – 11 Jahre nahmen mit großer Begeisterung an diesem zweitägigen Wochenendseminar teil und lernten viel zu den Themen Selbstwahrnehmung, Gewalt und NEIN sagen.

DSC01255

Seit vielen Jahren organisiert das Jugendzentrum jährlich einen Kurs und engagiert dafür qualifizierte WenDo-Trainerinnen des Vereins „BellZett e.V.“ in Bielefeld. Inzwischen hat sich das Angebot etabliert, die Nachfrage ist groß und die Kurse schnell voll belegt. Auch das Kreisjugendamt Lippe schätzt dieses Angebot und unterstützt mit einem finanziellen Zuschuss.
In diesem Jahr leitete Britta Limberg den Kurs und erarbeitete mit den Mädchen die fordernden Themen. Nach der ersten Phase des Kennenlernens standen der sichere Stand, die Stimme und der Blick im Vordergrund. Das Lautwerden wurde geübt. Gefolgt von Kampfspielen, Techniken des Selbstschutzes und dem Thema Schlagen und geschlagen werden. Deutlich herausgestellt wurde, dass das Schlagen verboten ist und das Kinder auch von ihren Eltern nicht geschlagen werden dürfen.
Hinzu kamen Rollenspiele zu zum Teil selbstgewählten Situationen, die den Mädchen aus ihrem Alltag oder ihrer Phantasie bekannt sind. Inhaltlich ging es um Streit, Ärgern und das große Thema Mobbing. Diese Szenen wurden in Kleingruppen erarbeitet und in der Gesamtgruppe vorgespielt und besprochen.
Unterbrochen wurden die anspruchsvollen Übungen durch Kooperationsspiele, die die Freude an der Bewegung und am eigenen Körper fördern. Gegenseitige Massagen, die zu Gelassenheit, Entspannung und innerer Ruhe führten, rundeten das Angebot ab. Auch die gemeinsamen Mittagspausen mit leckerem Essen und allgemeinen Gesprächen trugen zu einem insgesamt harmonischen Gruppengefühl bei.
Der neun stündige Kurs hat allen Teilnehmerinnen sehr viel Spaß gemacht, sie zum Nachdenken und genauen Hinschauen angeregt, zur gegenseitigen Wertschätzung ermuntert und Rüstzeug für den Alltag gegeben.

Ein neuer Selbstbehauptungskurs wird im nächsten Jahr stattfinden. Bei Interessen an diesem Kurs können sich Mädchen und deren Familien an Andrea Reuter im Jugendzentrum wenden.