Jugendzentrum Blomberg

Ganz schön stark und selbstbewusst !

DSC02450

Mädchen sind heute viel selbstbewusster als früher. Trotzdem gibt es oft genug Situationen, in denen Mädchen es schwer haben, die eigenen Interessen und Ziele durchzusetzen, zum Beispiel, wenn sie bedroht, gehänselt, missachtet oder sexuell belästigt werden.

Das Jugendzentrum bietet jährlich einen Kurs zu Selbstbehauptung und Selbststärkung für Mädchen an, an deren Finanzierung sich das Kreis Jugendamt beteiligt. Geleitet werden die Kurse von erfahrenen WenDo-Trainerinnen des Bielefelder Vereins BellZETT e.V., in diesem Jahr wieder von Britta Limberg. Das WenDo-Training zeigt Wege der Selbstbehauptung und Selbstverteidigung, stärkt die Selbstwahrnehmung und das Selbstbewusstsein.

Am zweiten Adventwochenende fand nun der inzwischen zehnte Kurs statt und elf Mädchen im Alter von  9 -11 Jahren nahmen an dem zweitägigen Angebot teil.

Während des intensiven, neun Stunden umfassenden Programms lernten die Mädchen viel zu Thema Selbstschutz, z. B. wie sie sich schützen können, wenn jemand sie schlagen oder gegen ihren Willen festhalten will. Des weiteren wurden Rollenspiele zum Thema Ausgrenzung, wie auch zu verschiedenen Alltagssituationen gespielt und Lösungen erarbeitet. Hier gab es die Möglichkeit, sich in anderen Rollen ganz neu zu entdecken und Verhaltensweisen zu reflektieren.   Bei verschiedenen Bewegungs- und Kampfspielen stand die Freude am Körper, der Lust sich zu bewegen und sich miteinander zu messen im Vordergrund. Alles in einem geschützten Rahmen, mit klaren Regeln. Es kam nicht darauf an, zu gewinnen, vielmehr wurde herausgearbeitet, was einen guten Kampf ausmacht. Die Aufklärung darüber, was gefährlich ist und wann und wie man sich wehren kann, waren genauso wichtig wie die Entspannungsübungen und Massagen, die zwischendurch erfolgten. Während der gemeinsamen Mittagspausen konnten sich die Mädchen über andere Themen austauschen und noch näher kennenlernen.

Im nächsten Jahr wird es wieder einen Kurs geben. Interessierte können sich gerne schon jetzt bei Andrea Reuter im Jugendzentrum informieren.