Jugendzentrum Blomberg

Arbeit

Inhaltlichen Schwerpunkte unserer Arbeit sind:

  • die Förderung von Mädchen und Jungen / geschlechterdifferenzierte Kinder und Jugendarbeit
  • die interkulturelle Bildung / interkulturelle Jugendarbeit
  • die Zusammenarbeit von Jugendhilfe und Schule / schulbezogene Jugendarbeit
  • die politische und soziale Bildung
  • die kulturelle Jugendarbeit
  • die sportliche und freizeitorientierte Jugendarbeit
  • die medienbezogene Jugendarbeit

Arbeitsprinzipien

Wir

  • verstehen uns als Fürsprecher und Vermittler der Kinder und Jugendlichen.
  • ergreifen für sie Partei und setzen uns für sie und ihre Belange ein.
  • orientieren uns an ihren Bedürfnissen und Erwartungen.
  • wecken und vertiefen Interessen, Neigungen und Fähigkeiten.
  • bieten Verlässlichkeit und Regelmäßigkeit.
  • fördern und fordern ein respektvolles und freundliches Miteinander.
  • fördern das soziale Lernen ( gemeinsam etwas schaffen und erleben, sich gegenseitig unterstützen, lernen, Rücksicht zu nehmen, ein „Wir–Gefühl“ entwickeln).
  • geben auch Raum für Individualität.
  • berücksichtigen die unterschiedlichen Bedürfnisse von Mädchen und Jungen.
  • arbeiten grundsätzlich präventiv.
  • sind vertrauensvolle Gesprächs- und Beratungspartner und bieten unsere Hilfe an.
  • fördern Mitbestimmung und Mitverantwortung.
  • kooperieren intensiv mit anderen Institutionen der Kinder- und Jugendarbeit in Blomberg.
  • überprüfen regelmäßig die Qualität unserer Arbeit.

Wir streben an:

  • Unterstützung Jugendlicher im Übergang Schule / Beruf
  • weitere Intensivierung der Zusammenarbeit mit Eltern, Schulen, Betrieben
  • Wiedereinführung der Ferienfreizeiten für Kinder, Jugendliche und Familien
  • Ausbau und Kompetenzerweiterung im Medienbereich
  • Zusammenarbeit mit neuen Kooperationspartnern (z.B. Rockakademie OWL)
  • sozialpädagogische Zusammenarbeit mit der von Laer Stiftung