Jugendzentrum Blomberg

Eier auspusten und bemalen

Bevor man mit dem Bemalen der dekorativen Ostereier anfangen kann, muss man zunächst die Eier ausblasen. Das ist im Prinzip ganz einfach und schon Kinder können beim Auspusten helfen.

Vorbereitung: Eier ausblasen

Für das Eierauspusten benötigt man eine große Nadel und zwei Schüsseln. Zur Vorbeugung vor der Übertragung möglicher Krankheitserreger (Salmonellen) sollte man die Hühnereier vor dem Ausblasen unbedingt mit warmem Wasser, sowie Spülmittel oder Seife abwaschen.

Mit der großen Nadel wird das Ei am oberen und unteren Ende angestochen. Im Anschluss vergrößert man vorsichtig das Loch am stumpfen unteren Ende des Ostereis. Es sollte etwa einen halben Zentimeter Durchmesser haben.

Jetzt beginnt das Auspusten: Entweder pusten Sie so lange kräftig mit dem Mund in das kleinere Loch an der Eierspitze, bis sich der Inhalt vollständig in die Schüssel entleert hat, oder sie verwenden einen Strohhalm. Schneiden von einem Trinkhalm ein Stück ab und schieben Sie das spitze Ende in die obere Öffnung des Eis.

Pusten Sie durch den Strohhalm Luft hinein, damit Eiweiß und Dotter durch die untere Öffnung hinausgedrückt werden.
Damit nichts verkommt, kann man mit dem ausgepusteten Ei ein leckeres Rührei oder ein Omelette zubereiten!


Ausgepustete Ostereier mit alten Nagellack bemalen

Benötigte Materialien:

  • verschiedene Farben von Nagellacken
  • eine Schale mit Wasser
  • einen Schaschlik Spieß
  • Tesafilm
  • Einweghandschuhe

Schon kann es losgehen!

Als erstes füllt man eine kleine Schale mit nicht zu kalten Wasser. Danach nimmt ihr verschiedenfarbige Nagellacke und tropft ein paar Kleckse Farbe mit dem Pinsel in das Wasser. Der Lack sollte sich leicht an der Oberfläche verteilen. So das ein hübsches Gemisch an Tönen auf der Wasseroberfläche schwimmt. Nun geht es darum, die Nagellacke kunstvoll zu vermischen. Nehmt dafür einen Schaschlik Spieß, taucht ihn mit der Spitze leicht in das Wasser und zieht die Farbkleckse ineinander.

Jetzt folgt der Zaubertrick: Das ausgepustete Ei fixiert ihr auf den Schaschlik Spieß mit Tesafilm und rollt es vorsichtig über die Wasseroberfläche. Die Farbmuster bleiben an der Schale haften.

Fertig, es entsteht ein farbenfrohes Osterei!

Zum Download:
Tipps Eier auspusten
Ausgepustete Ostereier mit alten Nagellack bemalen

Veranstalter: Kinderschutz Verein in Großenmarpe – https://gs-grossenmarpe.de/betreuungsangebot/